Send As SMS

Freitag, April 29, 2005

Eine Tanzparty mit Balinesen

Freitag, 29.04.2005

07.30 - 08.30
Frühstück
08.30 - 12.00
Besuch einer Oberschule (SMA Negeri 1) in Payangan, Sportveranstaltung
12.30 - 13.30
Mittagessen in der Ladybamboo Villa
15.00 - 17.00
Kunst-Unterricht: Duck Painting
18.00 - 20.00
Abendessen (Büffet) in der Ladybamboo Villa
20.00 - 21.00
Präsentation



Der Abend ist dann die Abschiedsparty zusammen mit den Schülern und Lehrern der SMA Payangan in der Ladybamboo Villa. Dabei werden unter reger Beteiligung der deutschen Gäste Tänze aufgeführt, und das extra für diesen Zweck gegründete Gamelan Orchester trägt mit balinesischen Rhythmen zum Gelingen des Abends bei.

Neben Peter Dietmar und seinem fast so bekannten Maler Kollegen Wolfgang Widmoser nehmen auch David Kuiper (Rotary Ubud), Grace Macairan Tarjoto (Vorstand der Ladybambus Stiftung), Ayu Suter (Rechtsberaterin der Stiftung) u.a. Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens aus Ubud sowie Jung und Alt aus der Nachbarschaft der Ladybamboo Villa an diesem netten Abend teil.

Peter Dittmar, Wolfgang Widmoser im Gespräch mit Bp. Sudarma, David Kuiper

Putra Bar in Ubud
Gegen 20.30 Uhr geht die Klasse mit ihren Lehrern dann in die Putra Bar um den erfolgreichen Abschluss der Klassenfahrt im gebührenden Rahmen zu feiern.

Durch die wilden Wasser

Nach dem Schulbesuch geht eine gute Hälfte der Klasse daran den dicht an der Schule vorbeifliessenden Fluss mit Schlauchbooten zu erobern.

Die zehn Teilnehmer haben bei dem von Sobek durchgeführte 'Rafting tour' wie immer viel Spass, auch wenn diese aus Kostengründen ursprünglich nicht auf dem Programm stand.

Hervorragende Führer von Sobek Rafting

Selbst in Bali in die Schule

Der Besuch der SMA 1 Negeri Payangan ist einer der Höhepunkte des Programms.
Schulleiter Sudama bei der Begrüßung
Der Schulleiter der SMA Payangan wiederholt an diesem Tag mehrfach seinen alten Wunsch an die Ladybambus Stiftung die Verbindung zu deutschen Institutionen zu intensivieren und bei der Organisierung von Deutsch Kursen an der Schule zu helfen. In diesem Zusammenhang bringt er den Vorschlag ein, einen Lehreraustausch mit der Deutschen Internationalen Schule (DIS) Jakarta zu organisieren. Dabei könnte z.B. ein Balinesischer Kunstlehrer für 1-2 Monate nach Jakarta gehen und gleichzeitig ein Lehrer von der DIS in Bali unterrichten.
Saudama, Frau Zinnecker (DIS), Herr Curdts (DIS), Suwena, Herr Rolle (Sponsor); die Schüler der DIS tragen die gelben Polo Shirts der Ladybambus Stiftung
Aufbauend darauf könnte dann auch ein intensiveres Kennenlernen der Schüler stattfinden, als er einem Tag möglich ist, z.b. in der Form eines Schüleraustausches im Anschluss an die nächste Studienfahrt einer 10. Klasse nach Ubud im nächsten Jahr. Die Ladybambus Stiftung hat sich bereit erklärt bei einem solchen Programm als Pate zu fungieren und es als zusätzliches Projekt dem bestehen Abmachungen mit der SMA über Lehrerausbildung und internationale Kommunikation hinzuzufügen.
Basketball (Mädchen)Volleyball (Jungen)
Glücklicherweise wird auf Vorschlag von Herrn Curdts noch Fussball kurzfristig ins Programm genommen, ansonsten hätten die Gastgeber alle Spiele für sich entschieden. Nach den Niederlagen der beiden Teams (Mädchen und Jungen) im Basketball und der Niederlage der Jungens im Volleyball kann so zumindest das deutsche Fussballteam für Siege der Gäste sorgen.
Nur beim Fussball lagen die Deutschen vorne
Nach den Sportwettkämpfen haben die Gäste die Möglichkeit die schulischen Aktivitäten der balinesischen Schüler näher kennen zu lernen, hierbei steht in der Präsentation ihres Kunsthandwerks eindeutig an erster Stelle.
Lernen in Bali: Sport, Computer, Malen und Werken